Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Hohes Interesse an Privatschule

23.11.2017

Nach einer starken Auftaktveranstaltung zum Thema "Privatschule in Altenbeken?" vor zwei Wochen wird's jetzt konkreter.

Reinhold Hopp, Geschäftsführer des privaten Schulträgervereins Rüthen e.V. berichtet von seinen Erfahrungen
Reinhold Hopp, Geschäftsführer des privaten Schulträgervereins Rüthen e.V. berichtet von seinen Erfahrungen

Zwei Wochen nach der ersten Informationsveranstaltung zu einer möglichen Privatschule in Altenbeken waren erneut rund 70 Eltern zusammengekommen, um sich konkreter über die Möglichkeiten der Gründung einer solchen Schule zu informieren. Eingeladen waren diejenigen Eltern, die sich aktiv an einer Mitarbeit zur Gründung einer Privatschule beteiligen wollen und jene, die eine Fördermitgliedschaft signalisiert hatten.

Gespannt hörten sie dem Mann zu, der 2014 die private Sekundarschule in Rüthen mitbegründet hat. Reinhold Hopp ist als "Mann der ersten Stunde" bestens vertraut mit den Erfordernissen einer Schulgründung. Er ist Geschäftsführer des privaten Schulträgervereins Rüthen e.V. und hatte jede Menge Informationen und Hinweise für die Altenbekener im Gepäck. Auch in Rüthen, einer Kleinstadt mit rund 10.600 Einwohnern im Kreis Soest, waren zuvor alle Versuche einer Etablierung einer öffentlichen Schule erfolglos geblieben. Die Rüthener beschlossen 2013 die Sache selbst in die Hand zu nehmen und nach nur wenigen Monaten konnte dank engagierter Eltern ein Schulträger- und ein Förderverein gegründet werden. Schon 2014 ging die Privatschule in Rüthen an den Start, die inzwischen von über 200 Schülerinnen und Schülern besucht wird. Ein Mut machendes und beispielgebendes Modell, so die einhellige Meinung der Zuhörer.

Alle zu Beginn von Eltern formulierten Fragen konnten in der rund 2 ½-stündigen Veranstaltung beantwortet werden. Ob und wie es jetzt weitergeht, hängt vom Gestaltungswillen der Eltern ab.

Diejenigen, die aktiv Verantwortung übernehmen wollen und in einem Schulträgerverein mitarbeiten wollen, sind aufgerufen, sich bis Anfang Dezember bei Bürgermeister Hans Jürgen Wessels (Kontakt) zu melden. In persönlichen Gesprächen soll dann ausgelotet werden, wer sich mit welchem Fachwissen einbringen kann.

Gemeinde Altenbeken
Bahnhofstraße 5a
33184 Altenbeken

Telefon 05255 1200-0
Telefax 05255 1200-33
E-Mail nfltnbknd