Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Weihnachtsgrußwort des Bürgermeisters

21.12.2017

Allen Bürgerinnen und Bürgern sowie allen Gästen unserer Gemeinde wünsche ich frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr.

Bürgermeister Hans Jürgen Wessels

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, verehrte Gäste,

schon wieder ist Dezember und das Jahr, das eben erst begonnen hat, geht zu Ende. Haben Sie auch das Gefühl, dass die Zeit nur so dahinfliegt und »früher alles anders war«? Warum fühlt sich das eigentlich so an? Liegt das am Älterwerden oder daran, dass wir scheinbar immer und überall erreichbar geworden sind und die Grenze zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmt? Gibt’s heute mehr oder größere Projekte, mit denen wir uns beschäftigen, beruflich und privat? Ich habe für mich keine einfache Erklärung, vielleicht ist es von allem ein bisschen. Umso wichtiger ist es, auch mal innezuhalten, sich bewusst auszuklinken und der Hektik für ein paar Momente den Rücken zu kehren. Nutzen wir dazu doch die besinnliche Adventszeit und das bevorstehende Weihnachtsfest, gönnen wir uns einen Blick auf ein wahrlich bewegtes Jahr 2017 und wagen wir einen Ausblick auf die vor uns liegende Zeit.

Wir haben gewählt, geplant, gebaut - manchmal alles zugleich. Allein dreimal wurden wir in diesem Jahr an die Wahlurnen gerufen: Im Februar beim ersten Bürgerentscheid in der Gemeinde, im Mai zur Landtags- und im September zur Bundestagswahl. Die Wahlbeteiligung stieg erfreulicherweise, mit Sorge betrachte ich jedoch das Erstarken demokratiefeindlicher Kräfte, auch in unserer Gemeinde. Wir haben auch viel geplant und gebaut in diesem Jahr. Denken Sie an die Mobilstation auf dem Bahnhofsvorplatz, die erste ihrer Art im Hochstift, mit E-Bike-Verleih und in Kürze auch einem Car-Sharing-Angebot. Oder an den Ausbau von Bushaltestellen und Breitband, den Umbau des Schwaneyer Kindergartens, diverse Straßen- und Kanalbauarbeiten, den jüngst begonnenen Anbau der Grundschule in Buke oder die neuen Naturerbe-Wanderwege. Zum ersten Mal können wir Kinder in einer Waldkindergartengruppe betreuen, ein Angebot, dass im nächsten Jahr sogar erweitert wird, wenn eine zweite Gruppe eingerichtet wird. Unser Viaduktfest gab’s in der 8. Auflage - trotz Regens mit vielen tollen Aktionen und zahlreichen Besuchern.

Eine der größten Herausforderungen für die Entwicklung unserer Gemeinde liegt derzeit wohl im Schulbereich. Doch trotz oder vielleicht gerade wegen des letzten Rückschlages durch die Absage von Kolping ist bei Eltern und interessierten Bürgern jetzt der unbedingte Wille spürbar, in Altenbeken eine Privatschule einzurichten. Es macht mich stolz zu erleben, wie wenig entmutigt sich Eltern zeigen und in welch großer Zahl sie sich zusammenfinden, um die Dinge nun selbst in die Hand zu nehmen. Diese Aufbruchsstimmung, die Entschlossenheit und der Mut der Eltern stimmen mich zuversichtlich, dass wir am Ende für unsere Kinder einen Schulbesuch ab Klasse 5 in Altenbeken werden anbieten können. Wer etwas bewegen will, braucht ein Ziel vor Augen und muss nach Wegen suchen, es zu verwirklichen. Wir haben ein solches Ziel. Mein Rathausteam und ich werden diese private Gründungsinitiative im Rahmen des gesetzlich Erlaubten nach Kräften unterstützen und auch die im Rat vertretenen Parteien haben diese Unterstützung zugesichert. Lassen Sie uns gemeinsam an dieser Zukunft arbeiten.

Natürlich möchte ich auch Dank sagen. All jenen, die im zu Ende gehenden Jahr auf vielfältige Weise privat, in Vereinen, Parteien, Kirchen, Verbänden und Initiativen meist ehrenamtlich tätig waren, gilt dieser Dank. Ich bedanke mich für Ihre Zeit und Geduld, Ihre Mitmenschlichkeit und Unterstützung. Und ich bitte Sie auch für das neue Jahr um Ihre engagierte Mitarbeit. Lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, Bewährtes zu erhalten und unsere Gemeinde in eine moderne Zukunft zu führen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen von ganzem Herzen ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest sowie ein neues Jahr voller Gesundheit, Zuversicht und Erfolg.

Herzlichst Ihr

Hans Jürgen Wessels
Bürgermeister

Gemeinde Altenbeken
Bahnhofstraße 5a
33184 Altenbeken

Telefon 05255 1200-0
Telefax 05255 1200-33
E-Mail nfltnbknd