Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Die Gemeinde

Willkommen in der Eisenbahnergemeinde Altenbeken

In Altenbeken geht’s um Eisenbahn und einzigartigen Naturgenuss. Es ist diese spezielle Kombination, die Altenbeken immer eine Reise wert sein lässt.

Mit Attraktionen wie dem Viadukt, der allabendlich in großer Beleuchtung als goldene Brücke erstrahlt oder den erhaltenen historischen Bahnanlagen wird hier einiges geboten, was auf Film und Fotos gebannt werden will.

Die Aussichtsplattform oberhalb der Viadukt- Nordseite zum Beispiel zieht Wanderfreunde und Eisenbahnfans gleichermaßen in ihren Bann. Vor allem Hobbyfotografen genießen die herrlichen Ausblicke auf die größte “Kalksandsteinbrücke Europas”, besonders dann, wenn historische Dampfloks während der Eisenbahn- und Kulturtage „Vivat Viadukt®“ ihre Reise über den Viadukt antreten. 

Übrigens: die nahe gelegene Treppe führt Sie zum "Vista Point" - hier können Sie den Viadukt mal aus anderer Perspektive bestaunen.

Die Gemeinde ist attraktiv eingebettet in die abwechslungsreichen und ursprünglichen Landschaften von Teutoburger Wald und Eggegebirge und liegt inmitten des gleichnamigen 2.700 Quadratkilometer großen Naturparks.

Im Naturerbe-Wald mit europaweiter Bedeutung für den Arten- und Biotopschutz lädt ein dichtes Wandernetz ein, den Naturschätzen auf die Spur zu kommen. Egal, ob Sie allein oder in einer Gruppe unterwegs sind, ob Sie die Wanderschuhe zum ersten Mal tragen oder regelmäßig wandern, hier gibt's spannende Wege mit Schutzhütten, Grillplätzen und Ruhebänken.

 
 
 

Drei Orte - Eine Gemeinde

Neben dem größten Ortsteil Altenbeken gehören noch die kleineren Ortschaften Buke und Schwaney zur Gemeinde. Wenn wir von Altenbeken sprechen, dann meinen wir immer alle drei Orte, bilden sie doch seit der Gebietsreform 1975 die Gemeinde. Gleichwohl haben sich Altenbeken, Buke & Schwaney auch ihre eigene Identität bewahrt.

So finden sich die Mauerreste der einstigen Buker Kirche an der Dionysiusstraße vor dem Friedhof. Diese wurde erstmals in einer Urkunde aus dem Jahre 1231 erwähnt und damit zählt sie zu den ältesten Kirchen des Paderborner Landes. Seinen Namen verdankt der Ort übrigens den dichten Buchenwäldern beiderseits der alten Heerstraße, die zur Errichtung des Ortes gerodet wurden. In Buke gab's auch die älteste Poststation auf dem Weg von Paderborn nach Hannover und der Bau der Eisenbahnstrecke Paderborn-Warburg-Kassel machte Buke 1854 dann sogar zur Bahnstation. Als aber der Bahnhofs in Altenbeken gebaut und 1865 in Betrieb genommen wurde, verlor der ältere Buker Bahnhof seine Bedeutung. Hier erfahren Sie mehr.

Schwaney, landschaftlich reizvoll am alten Hellweg gelegen, kann auf eine über tausendjährige Geschichte zurückblicken. In einem idylischen Bergkessel eingebettet liegt Schwaney abseits des Verkehrs im Quellgebiet der Eller. Überhaupt gibt es im Dorf eine beträchtliche Anzahl von Bachläufen und Dutzende von Quellen, Springen und Brunnen. Manche davon sind heute verschüttet oder zugedeckt. Ende des 19. Jahrhunderts dienten diese Bäche noch als Fahrwege und unterhalb der Kirche lag eine kleine Seenplatte. Das charmante Ellertal ist für Natur- und Wanderfreunde zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis. Apropos Erlebnis: Auf dem Schwaneyer Panoramweg haben Sie immer wieder weite Ausblicke auf den Ort, das waldreiche Eggegebirge und das Ellertal. Hier gibt's weitere Informationen.

ZUsammen was erleben

Beispiel Musik
Fast könnte man meinen "Musik läge in der guten Luft" Altenbekens. Eine Vielzahl hervorragender Orchester sind nicht nur hier, sondern weit über die Grenzen Ostwestfalens hinaus bekannt.
In Altenbeken sorgen der Spielmannszug Königin Kürassiere, die Garde Grenadiere und das Bahnorchester Altenbeken für Kurzweil bei zahlreichen Konzerten. Ein Aushängeschild des Ortsteils Buke sind zweifellos die Buker Husaren. Überregional bekannt haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, die besondere musikalische Tradition des Trompeterkorps des 8. Husarenregiments, das bis 1919 in Paderborn und Neuhaus stationiert war, möglichst authentisch in Uniform und Musik aufrecht zu erhalten.
Besonders bekannt ist auch das Bundesschützen Garde Musikkorps Schwaney, dessen schmucke rote Uniform dem Original der englischen Hofgarde (Queens guard) entspricht. Ein weiterer Hingucker und wahrer Ohrenschmaus ist die Pipeband the Pride of Scotland Pipes and Drums, die ihre Wurzeln in Schwaney hat.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Vereinsseite.

Wanderwege

Wandern

Zu den bekanntesten und beliebtesten Wanderwegen der Region zählt der Viadukt Wanderweg.
Er ist 30,5 Kilometer lang und hat seinen Start- und Zielpunkt am Eggemuseum in Altenbeken gegenüber der 044er Dampflokomotive.

Auf der mittelschweren Wandertour kann man Altenbekens Eisenbahngeschichte immer wieder aus unterschiedlichen Perspektiven erleben. Unterwegs trifft der Wanderer auf den Großen und Kleinen Viadukt, den Rehbergtunnel oder den Ringlokschuppen mit Drehscheibe.

Auch an zahlreichen Quellen führt der Viadukt Wanderweg vorbei. Mit deren besonders kalkarmen Wasser wurden seinerzeit die alten Dampflokomotiven befüllt. Seit 2008 gehört der Viadukt Wanderweg zu den „Qualitätswegen Wanderbares Deutschland“.

Weitere Wanderwege finden Sie hier.

 

Gemeinde Altenbeken
Bahnhofstraße 5a
33184 Altenbeken

Telefon 05255 1200-0
Telefax 05255 1200-33
E-Mail nfltnbknd