Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Lok-Fest in Altenbeken

Lokräder

Altenbekens Denkmal-Lokomotive feiert in diesem Jahr 80. Geburtstag. Pünktlich zum "Wiegenfest" hat sie ein neues Kleid bekommen: Nach einer aufwendigen Restaurierung erstrahlt Altenbekens Dampf-Lokomotive nun in neuem Glanz. Das hat die Gemeinde am 18. September 2021 mit einem kleinen Lok-Fest gefeiert. 

 

Ein Rückblick

 

Was wir zum Lok-Geburtstag geplant hatten

Picknick mit Musik

Altenbekens Lok-Denkmal 
Altenbekens Lok-Denkmal

Spiel & Spaß beim Picknick mit Musik
Zum 80. Geburtstag der jüngst restaurierten, denkmalgeschützten Güterzug-Dampflokomotive der Baureihe 044 389-5 hatte die Gemeinde große & kleine Eisenbahnfreunde zum ‚Picknick mit Musik‘ eingeladen

Am 18. September gab's ab 17 Uhr ein buntes Programm.

 

Seit nunmehr 44 Jahren steht im Ortskern Altenbekens eine Güterzug-Dampflokomotive samt Tender. Längst ist die „große alte Dame“ zu einem Wahrzeichen der Eisenbahnergemeinde geworden und viele Besucher waren gespannt, wie sie nach der Restaurierung aussehen würde. Die war nämlich notwendig geworden und dank der großzügigen Unterstützung des NRW-Heimatministeriums konnte die Lok fachkundig restauriert werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Altenbekens Lok-Denkmal erstrahlt in neuem Glanz und pünktlich zum 80. Geburtstag feierte die Gemeinde ihre 044.

Natürlich ließ es sich Ministerin Scharrenbach nicht nehmen, die Lok selbst in Augenschein zu nehmen. Am 18. September konnte sie sich im Beisein geladener Gäste davon überzeugen, dass die Altenbekener das Geld aus dem Förderprogramm „Heimat-Zeugnis“ gut investiert haben.

Nach weiteren offiziellen Programmpunkten mit geladenen Gästen, bei denen die Garde Grenadiere Altenbeken, die Buker Husaren, das Garde Musikkorps Schwaney und die Königin Kürassiere Altenbeken für den musikalischen Rahmen sorgten, standen ab 17 Uhr Spiel & Spaß beim ‚Picknick mit Musik‘ auf der Geburtstagsliste. Eingeladen waren alle großen und kleinen Eisenbahnfreunde unter Beachtung der 3G-Coronaregeln (geimpft, genesen, getestet). 

Darauf konnten sich Besucher freuen:

Altenbeken startet Kreativ-Wettbewerb

Kreatives gab's auch zum Viadukt-Geburtstag im Jahr 2003 (Foto: K. Blaschke)
Kreatives gab's auch zum Viadukt-Geburtstag im Jahr 2003 (Foto: K. Blaschke)

Am 18. September will die Gemeinde - vorausgesetzt die Corona-Regeln erlauben es - ein kleines Lok-Fest veranstalten. Um die Vorfreude zu steigern startet die Gemeinde jetzt einen Wettbewerb. „Wir haben 2003 schon einmal einen Kreativ-Wettbewerb ausgerufen,“ sagt Marion Wessels, Marketingchefin in Altenbeken. „Damals wurde der Altenbekener Viadukt 150 Jahre alt. Heute rufen wir alle großen und kleinen Dampflok-Freunde auf, sich mit kreativen Ideen zum Lok-Geburtstag zu beteiligen“.

 

Und so geht’s: Alles, was Teilnehmenden zur Altenbekener Dampflokomotive einfällt, kann gemalt, gebastelt, gehäkelt, geknetet oder gebaut werden - es gibt keine Vorgaben, alles ist erlaubt. Man kann allein oder als Kita-Gruppe, Schulklasse oder Freundeskreis teilnehmen und natürlich gibt’s auch tolle Preise zu gewinnen. 

Die Wettbewerbsbeiträge können in fünf Altersgruppen eingereicht werden: 0 - 5 Jahre, 6 - 8 Jahre, 9 - 12 Jahre, 13 - 17 Jahre und ab 18 Jahre. Eine Jury wird die Sieger jeder Altersgruppe ermitteln, die Preisverleihung erfolgt dann beim Lok-Fest am 18. September.

Bis zum 10. September können die Exponate während der Öffnungszeiten im Rathaus Altenbeken (Bürgerbüro) abgegeben werden. Einfach Namen und Alter angeben und mit etwas Glück winkt ein Gewinn.

 

Ein Blick in die Geschichte

Überführung der 044 389-5 von Paderborn nach Altenbeken (Foto: A. Kersting) 
Überführung der 044 389-5 von Paderborn nach Altenbeken (Foto: A. Kersting)

Am 14. Oktober 1977 hatten zwei DB- Schlepper eine besondere Fracht geladen: eine Dampflokomotive der Baureihe 044 mit Tender. An diesem Tage ging es für die „Königin der Mittelgebirge“ auf der Straße nach Altenbeken, wo sie gegenüber dem Egge-Museum einen würdigen Platz fand. Es ist über 40 Jahre her, dass engagierte Eisenbahnfreunde dafür sorgten, dass genügend Spenden zum Kauf der Dampf-Lokomotive zusammen kamen, die Lok selbst liebevoll restauriert wurde, der Platz an der ehemaligen Schmiede ein Gleisbett bekam und letztlich die 044 389-5 ihre „letzte Fahrt“ antreten konnte.

 

Seither steht die altehrwürdige Lokomotive für die Verbundenheit der Altenbekener mit der Bahn. Sie ist Anlaufpunkt vieler Eisenbahnfreunde aus Nah & Fern, wird oft bestaunt, fotografiert und gefilmt. Seit 2005 wird sie allabendlich in goldenes Licht getaucht. Dann nämlich lassen besondere Halogenscheinwerfer die Dampflok als Lichtkunstwerk erstrahlen. Ebenso wie die überregional bekannte Viaduktbeleuchtung wurde dies ausschließlich durch Spenden ermöglicht. 

Allerdings war ihr das Alter zunehmend anzusehen und mit Reinigungs- und Anstricharbeiten war es nicht mehr getan.

Bauhofsleiter Marius Armstrong putzt die Lok für das Viaduktfest 2019 noch einmal heraus
Bauhofsleiter Marius Armstrong putzt die Lok für das Viaduktfest 2019 noch einmal heraus

Ziel der Gemeinde war es, den Anforderungen des Denkmalschutzes gerecht zu werden und eine möglichst langfristige Konservierung der Lok zu erreichen. Wie das gelingen konnte? Hier eine Übersicht unserer Veröffentlichungen dazu.

23.05.2019 - Lok-Denkmal in Altenbeken

Der mühsame Weg zum Erhalt.
Lesen Sie hier den vollständigen Artikel

01.05.2020 - Neues Kleid für alte Dame

Bis Jahresende soll Altenbekens Wahrzeichen in neuem Glanz erstrahlen. Jetzt wurden Fördergelder für die Dampflok-Sanierung bewilligt.
Lesen Sie hier den vollständigen Artikel

04.09.2020 - Loksanierung kann beginnen

Altenbekens Lok-Denkmal muss dringend restauriert werden. Heute überbrachte NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach den ersehnten Förderbescheid.
Lesen Sie hier den vollständigen Artikel

26.10.2020 - Loksanierung startet

Seit über vierzig Jahren steht in Altenbekens Ortsmitte eine Dampflok, jetzt ist es Zeit für eine optische Aufarbeitung.
Lesen Sie hier den vollständigen Artikel

12.03.2021 - Restaurierung des Lok-Denkmals

Vor gut einem Jahr überbrachte NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach einen großzügigen Scheck zur Restaurierung der Altenbekener Denkmal-Lok. Jetzt sind die Arbeiten weitestgehend abgeschlossen.
Lesen Sie hier den vollständigen Artikel

07.07.2021 - Altenbekens Lok-Denkmal wieder sichtbar

Vor gut einem Jahr überbrachte NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach einen großzügigen Scheck zur Restaurierung der Altenbekener Denkmal-Lok. Jetzt sind die Arbeiten weitestgehend abgeschlossen.
Lesen Sie hier den vollständigen Artikel

Die restaurierte Denkmal-Lokomotive in Altenbeken ist wieder ein echter Hingucker (Foto: K. Blaschke)
Die restaurierte Denkmal-Lokomotive in Altenbeken ist wieder ein echter Hingucker (Foto: K. Blaschke)
Viadukt Wanderweg
Logo Viadukt Radweg
Naturerbe Wanderwelt
 

Gemeinde Altenbeken
Bahnhofstraße 5a
33184 Altenbeken

Telefon 05255 1200-0
Telefax 05255 1200-33
E-Mail nfltnbknd

 
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Erklärung zum Datenschutz