Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Schwarze Null - Haushalt einstimmig verabschiedet

14.02.2019

Der Rat der Gemeinde Altenbeken hat den Haushalt 2019 einstimmig verabschiedet.

Vor zehn Jahren konnte erst- und bislang einmalig ein unter kaufmännischen Gesichtspunkten ausgeglichener Haushalt (für 2008) verabschiedet werden. Mussten 2008 noch 2,7 Millionen Euro neue Schulden aufgenommen werden, so kommt der Haushalt 2019 ohne zusätzliche Schulden und ohne Steuererhöhungen zu diesem positiven Ergebnis. Die Ursachen dafür liegen in seit Jahren stetig und solide steigenden Einnahmen, insbesondere im Bereich der Gewerbesteuer, den Zuweisungen vom Land (oder Schlüsselzuweisungen) und bei den Anteilen an der Einkommenssteuer. Die Gewerbesteuer ist seit 2010 von ca. 1,3 auf 2,3 Millionen angestiegen und Altenbekens Einkommenssteueranteile sind im gleichen Zeitraum von ca. 2,6 auf 4,1 Millionen Euro angewachsen. Üblicherweise wurden diese Zuwächse in der Vergangenheit von überproportional ansteigenden Kreis- und Landschafts-verbandsumlagen aufgezehrt - in den Jahren von 2010 bis 2017 wurden diese Umlagen um sage und schreibe 1,2 Millionen Euro erhöht. Da deren Anstieg zwischen 2017 und 2019 nur gering ausfiel, konnte Altenbeken jetzt endlich den Sprung zum ausgeglichenen Haushalt schaffen. 

Der in der jüngsten Ratssitzung verabschiedete Haushalt kommt ohne Netto-Neuverschuldung aus. Am Ende des Jahres werden die Schulden etwas geringer sein als am Jahresanfang. Der Haushalt 2019 hat ein Volumen von rund 20 Millionen Euro. Zusätzlich sind Investitionen im Umfang von 7,1 Millionen Euro geplant, wovon gut 5,1 Millionen Euro über Zuschüsse und Fördergelder refinanziert werden sollen. Größte Posten sind der Waldkindergarten am Eggering, die barrierefreie Erschließung weiterer Bushaltestellen, der Busknotenpunkt in Buke-Hühnerfeld und der Glasfaserausbau.
Kredite werden in Höhe von 752.800 Euro aufgenommen.

Gemeinde Altenbeken
Bahnhofstraße 5a
33184 Altenbeken

Telefon 05255 1200-0
Telefax 05255 1200-33
E-Mail nfltnbknd

Besuchen Sie uns auf Facebook

 
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Erklärung zum Datenschutz