Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Eröffnungsfest im Waldkindergarten

09.10.2020

Zur Eröffnung des Altenbekener Waldkindergartens kamen Eltern, Kinder und Gäste zusammen -natürlich draußen.

Mit ihrem Joga-Gruß begrüßen die Ramona Saewe (hinten l.) und Petra von der Kall (hinten, 4. v. r.) zusammen mit den Waldkindern die Gäste 
Mit ihrem Joga-Gruß begrüßen die Ramona Saewe (hinten l.) und Petra von der Kall (hinten, 4. v. r.) zusammen mit den Waldkindern die Gäste
Petra von der Kall zeigt Bürgermeister Hans Jürgen Wessels, Landrat Manfred Müller und Matthias Möllers den Außenbereich des Waldkindergartens (v. r.) 
Petra von der Kall zeigt Bürgermeister Hans Jürgen Wessels, Landrat Manfred Müller und Matthias Möllers den Außenbereich des Waldkindergartens (v. r.)
 

Nach rund einjähriger Bauzeit ist der neue Altenbekener Waldkindergarten „EggeKids“ im August an den Start gegangen. Spannende erste Wochen haben die jungen Naturentdecker seither in ihrem neuen Domizil erlebt. Jetzt wurde ein kleines, corona-angepasstes Eröffnungsfest gefeiert.

Klar, dass die Minifeier im Freien stattfand, Waldkinder sind ja ohnehin bei nahezu jedem Wetter draußen. Mit ihrem Joga-Gruß hießen die EggeKids alle Anwesenden willkommen. Bürgermeister Hans Jürgen Wessels konnte neben Paderborns Landrat Manfred Müller auch seinen Amtsnachfolger Matthias Möllers begrüßen, der ab November den Chefsessel im Altenbekener Rathaus übernehmen wird. In seiner Ansprache machte er deutlich, dass ein Waldkindergarten auch vor dem Hintergrund des Klimawandels und der Umweltveränderungen eine richtige Antwort auf die drängenden Fragen sei. „Dieser Kindergarten passt in die Zeit. Wir brauchen Kinder, die in dem Wissen um eine schützenswerte Natur aufwachsen“, so Wessels.

Auf dem 5.100 m² großen Grundstück am Eggering ist ein moderner viergruppiger Kindergarten entstanden. Den Kindern stehen in dem zweigeschossigen Neubau mit 665 m² Nutzfläche insgesamt 24 Räume zur Verfügung. So gibt es für jede Gruppe einen Gruppen-, Schlaf- bzw. Nebenraum mit Garderobe und Pflegebereich. Aber eigentlich ist es der Wald, den die EggeKids erobern und in dem sie sich ihre Räume zum Erleben, Spielen und Entspannen erschließen. „Mit den vielfältigen Anregungen der Natur und der tollen Begleitung durch unser kompetentes Erzieherteam können sich die Kinder vital entwickeln“. Das sei gut für die körperliche und geistige Fitness, zeigt sich der Bürgermeister überzeugt.

Trotz seines vollen Terminkalenders war es Landrat Manfred Müller ein Bedürfnis, persönlich vorbei zu kommen, immerhin wird ja nicht jeden Tag ein Waldkindergarten im Kreis Paderborn eröffnet. Dies sei erst der dritte Waldkindergarten im Kreis. In Altenbeken allerdings passe dies ganz ausgezeichnet, immerhin gäbe es hier wertvolle Naturschutzgebiete, so der Landrat. „Ich habe als Kind selbst viel Zeit beim Spielen im Wald verbracht. In der Natur finden wir alle einen wunderbaren Ausgleich“.

Die Leitung des neuen Waldkindergartens haben zwei erfahrene Pädagoginnen übernommen. So leitete Petra von der Kall bereits die Waldgruppen am Buker „Reelsberg“ in den vergangenen drei Jahren. Die Erzieherin mit Schwerpunkt „Wald“ bringt jahrelange Erfahrung in ihren Spezialgebieten „Evolutions- und motorische Pädagogik“ und in der Betreuung von über Dreijährigen mit. In ihrer Ansprache erinnerte sie an die ersten Erfahrungen der Waldgruppen in der Zeit in Buke und daran, dass nach dem Sturm Friederike das Spielen im Wald sechs Wochen nicht möglich war. „Wir haben zusammen mit den Kindern das Wandern für uns entdeckt und bis heute beibehalten“. Alles was notwendig sei, finde man draußen, erzählt Petra von der Kall und verweist auf das Motto des Waldkindergartens „Du findest im Wald, was immer du suchst“.
Ramona Saewe ist staatlich anerkannte Kindheitspädagogin B.A. mit Studiengang Frühpädagogik und neben ihrem Schwerpunkt der Betreuung von U3-Kindern gehört auch die Leitung und das Management von Kinderbetreuungseinrichtungen zu ihren Spezialgebieten. Oft müsse sie die Frage beantworten, was man denn den ganzen Tag im Wald mache. „Kinder entdecken jeden Tag Neues. Sie haben hier ein tolles Umfeld und lernen ganz viel“. Das überzeuge auch die Eltern.

In geführten Kleingruppen unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln konnten Interessierte anschließend einen Rundgang durchs Kita-Gebäude unternehmen und natürlich auch den Waldspielbereich kennenlernen.

Rund 2,2 Millionen Euro wurden verbaut, gefördert mit 1,9 Millionen aus Bundes-, Landes- und Kreismitteln. Das 13-köpfige Erzieherteam betreut 66 Kinder in vier Gruppen im Alter von 1 bis 6 Jahren. Aktuell besuchen 383 Kinder einen der fünf Kindergärten in der Gemeinde Altenbeken.

Viadukt Wanderweg
Logo Viadukt Radweg
Naturerbe Wanderwelt
 

Gemeinde Altenbeken
Bahnhofstraße 5a
33184 Altenbeken

Telefon 05255 1200-0
Telefax 05255 1200-33
E-Mail nfltnbknd

 
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Erklärung zum Datenschutz