Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Gemeinde pflanzt Obstbäume

10.12.2020

Mitarbeiter des Gemeindebauhofes haben 35 heimische Obstbäume alter Sorten gepflanzt.

Auf der über 18.000 m² großen Streuobstwiese in Schwaney finden sich Sorten wie ‚Schöner aus Nordhausen‘, ‚Heimischer Krummstiel‘ oder die ‚Gute Graue‘ 
Auf der über 18.000 m² großen Streuobstwiese in Schwaney finden sich Sorten wie ‚Schöner aus Nordhausen‘, ‚Heimischer Krummstiel‘ oder die ‚Gute Graue‘
Auch am Hellweg wurden neue ‚alte‘ Obstbaumsorten gepflanzt 
Auch am Hellweg wurden neue ‚alte‘ Obstbaumsorten gepflanzt
 

Ob Straßen und Gebäude gebaut oder Wege und Plätze angelegt werden – bei diesen und vergleichbaren Maßnahmen handelt es sich um »Eingriffe in Natur und Landschaft«. Neue bauliche Anlagen führen zu Flächenversiegelungen und jeder, der einen solchen Eingriff verursacht, ist nach dem Bundesnaturschutzgesetz verpflichtet, bei unvermeidbaren Beeinträchtigungen entsprechende Ausgleichsmaßnahmen vorzunehmen. Ziel ist es, den Naturhaushalt und das Landschaftsbild wirkungsvoll zu erhalten.

Beim jüngst eröffneten Mitfahrerparkplatz in Buke zum Beispiel hat die Gemeinde in dessen Begrenzungsbereich zehn Bäume gepflanzt. Kann der Eingriff in Natur und Landschaft nicht vor Ort ausgeglichen werden, besteht die Möglichkeit, den Eingriff durch Ersatzmaßnahmen an anderer Stelle zu kompensieren. So geschehen in Schwaney, wo im Bereich Westtorstraße Ausgleichsmaßnahmen für die Erschließung des Gewerbegebietes Krukenwiesen durchgeführt wurden. Hier wurde eine extensiv genutzte Streuobstwiese angelegt. Bauhofsleiter und Gärtnermeister Marius Armstrong setzt dabei vor allem auf Obstbäume traditioneller Sorten. Mit seinen Kollegen hat er hier standortgerechte, ca. 2 Meter hohe Bäume mit „Obstsorten für die Region Ostwestfalen-Lippe“ gepflanzt. Deren Äpfel, Birnen und Zwetschgen dürfen später gern gepflückt werden.

Viadukt Wanderweg
Logo Viadukt Radweg
Naturerbe Wanderwelt
 

Gemeinde Altenbeken
Bahnhofstraße 5a
33184 Altenbeken

Telefon 05255 1200-0
Telefax 05255 1200-33
E-Mail nfltnbknd

 
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Erklärung zum Datenschutz