Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Neuer Waldkindergarten startet

07.08.2020

In Altenbeken laufen die letzten Vorbereitungen für den Start des neuen Waldkindergartens am Eggering.

Nach rund einjähriger Bauzeit ist es jetzt soweit, der Waldkindergarten am Eggering in Altenbeken geht in wenigen Tagen an den Start. Petra von der Kall und ihr 14-köpfiges Team sind mit letzten Vorbereitungen beschäftigt. Da werden noch Kisten mit Spielsachen ausgepackt und der ein oder andere Gegenstand verstaut. Schließlich soll alles möglichst perfekt sein, wenn die ersten Kinder kommen. Los geht’s am kommenden Dienstag mit den Kindern der Eichhörnchen- und Hasengruppe, die ihr Domizil bislang in Wohncontainern am Buker Reelsberg hatten. Dann folgt die Eingewöhnungsphase der „neuen“ Kindergartenkinder.

Das leuchtend grüne, zweigeschossige Gebäude fügt sich perfekt in die Hanglage auf dem knapp 5.000 m² großen Gelände am Eggering ein. Mit jeweils über 300 m² Nutzfläche im Ober- und Untergeschoss gibt es viel Platz für die jungen Naturentdecker. In vier Gruppen werden hier 68 Kinder betreut, 42 Kinder im Ü3-Bereich und 26 unter Dreijährige. Rund 2 Millionen Euro wurden verbaut, zum größten Teil vom Land gefördert.

Bürgermeister Hans Jürgen Wessels ist begeistert vom neuen Waldkindergarten
Bürgermeister Hans Jürgen Wessels ist begeistert vom neuen Waldkindergarten

Bürgermeister Hans Jürgen Wessels zeigt sich beeindruckt vom Areal am Waldrand. „Eine großartige Verknüpfung von Naturerleben und Kindsein. Ich bin dankbar und in der Rückschau auch begeistert, dass der Waldkindergarten, der so gut zum naturnahen Profil der Gemeinde Altenbeken passt und den wir als Verwaltung vorgeschlagen hatten, vom ersten Tag an bis heute die uneingeschränkte Zustimmung aus allen Parteien/Fraktionen gefunden hat.“ 

Seit Jahren baut die Gemeinde ihr Image im Bereich Naturerleben aus. Kein Wunder, ist die Gemeinde doch von einem der hochwertigsten Waldnaturschutzgebiete Deutschlands umgeben. So unterstreichen nicht nur die touristischen Angebote wie der Viadukt Wanderweg oder die Naturerbe Wanderwelt den hohen Naturerlebnis-Charakter Altenbekens, auch die Jüngsten starten in diesem Bewusstsein ins Leben. So ist die Gemeinschaftsgrundschule Egge seit 2016 Naturpark-Schule im Naturpark Teutoburger Wald/Egge, ausgezeichnet mit einem bundesweit gültigen Zertifikat für besondere Umweltbildung. Und jetzt kommen die Kleinsten noch dazu.

Petra von der Kall (5. v. l.) und ihr Erzieherteam freuen sich auf den Start des neuen Waldkindergartens. 
Petra von der Kall (5. v. l.) und ihr Erzieherteam freuen sich auf den Start des neuen Waldkindergartens.
ErzieherInnen der Eichhörnchen- und Hasengruppe stecken das Areal des Waldspielplatzes ab - natürlich mit Naturmaterialien 
ErzieherInnen der Eichhörnchen- und Hasengruppe stecken das Areal des Waldspielplatzes ab - natürlich mit Naturmaterialien
 

Farbenfroh prangt das Logo des neuen Waldkindergartens an der Fassade. Hier haben ab sofort die „EggeKids“ ihr Zuhause auf Zeit. Petra von der Kall und ihr Team freuen sich, dass es jetzt wirklich losgeht. „In den vergangenen zwei Jahren haben wir am provisorischen Waldkindergarten am Reelsberg wertvolle Erfahrungen sammeln können. Wir wollen den Kindern ein gesundes Großwerden inmitten der Natur ermöglichen und dieser tolle Neubau bietet dafür beste Voraussetzungen“. Beinahe sind der großzügige Neubau und der Gedanke des Waldkindergartens ein Widerspruch, werden sich die meisten Kinder und ihre Erzieher doch überwiegend draußen aufhalten. Aber da der Altenbekener Waldkindergarten gleichzeitig auch eine konventionelle Betreuung anbietet, gelten eben auch die „normalen“ Anforderungen für Kindertagesstätten mit den entsprechenden Raumkonzepten. Und so hat man den Wald eben auch ins Haus geholt, in dem nämlich vielfach Naturmaterialien verwendet wurden und in den Räumen Duftkissen oder Birkenstämme zu finden sind. Alles für echte Waldkinder eben.
32 Kinder sind übrigens schon Waldkinder, waren also schon am Reelsberg dabei. Die werden den „Neuen“ schnell die Vorzüge des Draußen-Seins zeigen.

Viadukt Wanderweg
Logo Viadukt Radweg
Naturerbe Wanderwelt
 

Gemeinde Altenbeken
Bahnhofstraße 5a
33184 Altenbeken

Telefon 05255 1200-0
Telefax 05255 1200-33
E-Mail nfltnbknd

 
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Erklärung zum Datenschutz