Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

„wirfuerbio – Kein Plastik in die Biotonne

11.06.2021

Die Gemeinde Altenbeken und der A.V.E. Eigenbetrieb des Kreises werben für mehr Qualität in der Biotonne.

Bioabfallkontrolle im Februar 2021

Die Verunreinigung des Bioabfalls in Altenbeken mit Plastik gefährdet die Herstellung von Biokompost und ist ein großes Problem für unsere Umwelt. Laut Sichtkontrollen durch den A.V.E. im Entsorgungszentrum „Alte Schanze“ in Paderborn-Elsen ist der Störstoffanteil im kommunalen Bioabfall viel zu hoch. Deshalb setzen sich jetzt die Gemeinde Altenbeken und der A.V.E. gemeinsam gegen Plastik, sprich für mehr Qualität in der Biotonne ein und bitten die Altenbekener Bürgerinnen und Bürger um ihre Mithilfe.

A.V.E.-Betriebsleiter Martin Hübner erläutert: „Plastiktüten bilden den größten Störstoffanteil im Bioabfall, sowohl in der Gemeinde Altenbeken als auch in den umliegenden Städten und Gemeinden des Kreises. Damit wird ein 100 Prozent biologischer und verlustfreier Energiekreislauf gestört und die Erzeugung von Qualitätskompost extrem behindert.“ Das Problem mit Plastik im Bioabfall: In Mikroplastik zerfallen können herkömmliche Plastiktüten nicht mehr aus dem Rohkompost getrennt werden. Schließlich gelangen diese Mikrokunststoffe auf landwirtschaftliche Äcker, auch ins Grundwasser und somit unweigerlich in unsere Nahrungskette.

Mit der bundesweiten Kampagne #WIRFUERBIO, der sich viele deutsche Abfallwirtschaftsbetriebe und Kommunen angeschlossen haben, wollen jetzt der A.V.E. und die Gemeinde Altenbeken gegen zu viel Störstoffe im Bioabfall vorgehen. Im Februar wurden alle Bioabfallanlieferungen aus der Gemeinde Altenbeken im Entsorgungszentrum „Alte Schanze“ einer eingehenden Kontrolle unterzogen und mit Fotos von den Inhalten der Müllfahrzeuge dokumentiert.

„Leider wurden im Bioabfall verpackte Lebensmittel, Konservendosen, Kunststoffblumentöpfe, Marmeladengläser und Kleidungsstücke fälschlicher Weise gesichtet“, schildert Hübner. Gleichermaßen negativ beeindruckt zeigt sich davon Bürgermeister Matthias Möllers: „Es ist doch sehr erschreckend, wie viel Bioabfall in verschlossenen Plastiktüten in der Biotonne landen. Da besteht akuter Aufklärungsbedarf in unserer Gemeinde, den wir natürlich unterstützen“, so Möllers. Aus Sicht des A.V.E. müssen die Haushalte auch auf sogenannte biologisch abbaubare Kunststoffbeutel verzichten, die zwar im Einzelhandel erhältlich sind, aber im Kompostierungsprozess nicht abgebaut werden und ebenfalls als Störstoff gelten. 

Auf der Webseite wirfuerbio.de/ave laufen alle Informationen der Kampagne zusammen, die für die Haushalte im Kreis Paderborn wichtig sind. Möllers und Hübner ziehen schließlich an einem Strang: „Das große Ziel ist eine nachhaltige und störstofffreie Verwertung von Bioabfällen, denn davon haben alle etwas: ökonomisch wie ökologisch.“

Viadukt Wanderweg
Logo Viadukt Radweg
Naturerbe Wanderwelt
 

Gemeinde Altenbeken
Bahnhofstraße 5a
33184 Altenbeken

Telefon 05255 1200-0
Telefax 05255 1200-33
E-Mail nfltnbknd

 
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Erklärung zum Datenschutz