Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Landesweiter Probealarm am 9. Juni

07.06.2022

Warum die Sirenen heulen und was sie bedeuten - Ab 11 Uhr probt auch der Kreis Paderborn sein Konzept zur Warnung und Information der Bevölkerung.

Am Donnerstag (9. Juni) wird es laut im ganzen Land. Landesweit erproben Kreise und Kommunen ihre Warnkonzepte, um die Bevölkerung zu warnen und zu informieren. Um 11 Uhr heulen auch im Kreis Paderborn die Sirenen auf.

Sirenen sind Alarm für die Ohren. Sie sind laut und funktionieren zu jeder Tages- und Nachtzeit. Sie sind also erst einmal nichts anderes als ein großer und zuverlässiger Wecker. Der Probealarm mit drei Tönen im Abstand von fünf Minuten beginnt pünktlich um 11 Uhr. Zunächst ist ein eine Minute langer Dauerton zu hören. Er bedeutet Entwarnung. Dann folgt ein eine Minute lang auf- und abschwellender Dauerton, der vor Gefahren warnt. In einer solchen Situation sollte man das Radio einschalten, auf Lautsprecherdurchsagen und auf Hinweise der Behörden wie zum Beispiel „Schließen Sie Fenster und Türen“ achten. Dann folgt noch einmal ein einmütiger Dauerton, die Entwarnung. 

Auf den Internetseiten des Kreises Paderborn kann man hineinhören und nachlesen, was die einzelnen Sirenentöne zu bedeuten haben. Je schneller und effektiver die Menschen gewarnt werden, desto eher können sie sich und ihre Familien in Sicherheit bringen. Ziel ist es die vorhandenen Systeme zu testen und die Bevölkerung zu sensibilisieren und mit den Warnmitteln vertraut zu machen. 

Der Kreis Paderborn erprobt auch die Warn-Apps KATWARN und NINA, um die Bevölkerung zu informieren und Verhaltenshinweise auf den Weg zu geben. Die Apps können in allen Stores kostenlos heruntergeladen werden.
Wer die Apps auf seinem Handy hat, wird per Push-Nachricht informiert. Warn-Apps auf dem Handy installiert zu haben bedeutet einen Informationsvorsprung, der mitunter sogar Leben retten kann.

Ab Samstag, 4. Juli, werden in den Kommunen der Kreise Gütersloh, Herford, Höxter, Lippe, Minden-Lübbecke und Paderborn dann auch wieder an jedem ersten Samstag im Monat um 12 Uhr die Sirenen für die Feuerwehren getestet.

Viadukt Wanderweg
Logo Viadukt Radweg
Naturerbe Wanderwelt
 

Kontakt

Gemeinde Altenbeken
Bahnhofstraße 5a
33184 Altenbeken

Telefon 05255 1200-0
Telefax 05255 1200-33
E-Mail nfltnbknd

 
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Erklärung zum Datenschutz