Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Werbegemeinschaft für Altenbeken?

22.06.2022

Bürgermeister Möllers schlägt Gründung einer Interessengemeinschaft vor

Symbolbild

(Gemeinde Altenbeken | Marion Wessels)
In vielen Städten und Regionen gibt es Zusammenschlüsse von Händlern und Dienstleistern zu Werbegemeinschaften, deren Ziel es ist, ihre Region als Gesamtes attraktiver darzustellen und damit auch die Möglichkeiten für ihre Kunden zu optimieren. Lokaler Einzelhandel, örtliche Gastronomie, regionales Handwerk und Dienstleister sind das Herz unserer Städte und Gemeinden - mit ihren vielfältigen Angeboten entwickeln und bewahren sie gemeinsam das Lokale.

Gerade kleinere Unternehmen profitieren von den Synergieeffekten einer Werbegemeinschaft, beispielsweise durch gemeinsame und damit kostengünstigere Werbemöglichkeiten. Im Wettbewerb mit großen Online-Händlern und ihren wachsenden Marktanteilen könnte durch gemeinschaftliche Aktionen von örtlichen Händlern und Dienstleistern auch der Einzelhandelsstandort Altenbeken an Attraktivität gewinnen.

Altenbekens Bürgermeister Matthias Möllers will örtliche Unternehmer, Selbstständiger und Freiberufler zur Gründung einer Werbegemeinschaft in der Gemeinde anregen. „Ich sehe die Rolle der Gemeinde in der Vermittlung, um Sie anfangs da zu unterstützen, wo es hilfreich sein könnte. Insbesondere wollen wir die Einführung eines „Altenbeken-Gutscheins“ anregen, den man in allen teilnehmenden Geschäften erwerben und auch einlösen kann. Ein „Altenbeken-Gutschein“ vernetzt nicht nur Geschäfte und Dienstleister, er fördert auch den Einkauf vor Ort und hilft allen, die ein flexibles Geschenk suchen und gleichzeitig etwas Gutes für ihren Ort und die gesamte Region tun wollen“.

„Wenn Sie Interesse an einer starken Gemeinschaft haben und die Idee unterstützen, in Altenbeken eine Werbegemeinschaft zu gründen, freuen wir uns über Ihre Rückmeldung“, so der Rathaus-Chef.
(Kontakt: Marion Wessels, Tel. 05255 – 120030 bzw. gmndmrktngltnbknd).

Sollte die Anregung grundsätzlich positiv aufgenommen werden, lädt Bürgermeister Möllers im Anschluss zu einem ersten Treffen ein, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Viadukt Wanderweg
Logo Viadukt Radweg
Naturerbe Wanderwelt
 

Kontakt

Gemeinde Altenbeken
Bahnhofstraße 5a
33184 Altenbeken

Telefon 05255 1200-0
Telefax 05255 1200-33
E-Mail nfltnbknd

 
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Erklärung zum Datenschutz