Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Lärmaktionsplan der Gemeinde Altenbeken

27.02.2024

Der Lebensraum der Menschen ist stets mit Geräuschen verbunden. Mit Geräuschen, die erwünscht und verträglich sind und mit solchen, die als störend empfunden werden. Dieses wird als Lärm bezeichnet. Ab wann ein Geräusch als Lärm wahrgenommen wird, ist rein subjektiv.

Neben Wohn- und Freizeitlärm sowie Gewerbelärm gehört Verkehrslärm zu den unangenehmsten Hauptlärmquellen. Bedingt durch die hohe Mobilität der Gesellschaft belasten Straßen-, Eisenbahn - und Fluglärm große Teile der Bevölkerung. Die Folgen sind Stress und erhöhte gesundheitliche Störungen (z.B. Nervosität, Schlafstörungen, Konzentrationsmängel bis zu Kopfschmerzen, Schlafstörungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen). 

Durch die Lärmaktionsplanung ist den Städten und Gemeinden ein Instrument an die Hand gegeben worden, durch das schädliche Auswirkungen und Lärmbelästigung durch Umgebungslärm wirksam und umfassend verringert werden und ihnen vorgebeugt werden kann. Die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger wird gesteigert und ruhige Gebiete erhalten.

Der erste Schritt der Lärmaktionsplanung besteht darin, die vom LANUV veröffentlichten Lärmkarten auszuwerten, die Betroffenheit der Gemeinde Altenbeken zu analysieren und die Ergebnisse der Lärmkartierung festzuhalten.
Gem. § 47d Abs. 3 BImSchG ist die Öffentlichkeit bei der Aufstellung des Lärmaktionsplanes zu beteiligen und deren Mitwirkung zu ermöglichen.

Im Rahmen der frühzeitigen Mitwirkung der Öffentlichkeit zu den Ergebnissen der Lärmkartierung erhält die Öffentlichkeit in der Zeit vom 28.02.2024 bis einschließlich 28.03.2024 die Möglichkeit sich über die Ergebnisse der Lärmkartierung und deren Bewertung zu informieren und Anregungen und Hinweise zu den benannten Schwerpunkten einzubringen.

Die Ergebnisse der Lärmkartierung werden auf der kommunalen Website veröffentlicht und liegen zusätzlich zur Einsicht im Aushangbereich des Rathauses im EG im Fachbereich 3 aus. Hinweise, Anregungen und Stellungnahmen werden per E-Mail über ordnungsamt@altenbeken.deentgegen genommen.

Die Hinweise werden anschließend ausgewertet und der Lärmaktionsplan auf der Basis der Vorgaben des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und Verkehr aufgestellt. Ob und in wie weit Maßnahmen getroffen werden sollten, wird im zweiten Teil der Lärmaktionsplanung mit der Vorstellung der Möglichkeiten und deren Abwägung diskutiert.

Viadukt Wanderweg
Logo Viadukt Radweg
Naturerbe Wanderwelt
 

Kontakt

Gemeinde Altenbeken
Bahnhofstraße 5a
33184 Altenbeken

Telefon 05255 1200-0
Telefax 05255 1200-33
E-Mail nfltnbknd