Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (YouTube-Videos, Open Street Map), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

08. Mai 2023

Kommunales Integrationszentrum Altenbeken

Kommunales Integrationszentrum
Kommunales Integrationszentrum

Kreis Paderborn zu Gast in der Gemeinde Altenbeken, die seit dem Jahr 2020 bereits weit über 25.000 € für die Integrationsarbeit erhalten hat

Bernhard Lünz, Geschäftsführer des Kommunalen Integrationszentrum und Katharina von Hagen, zuständig für das Landesförderprogramm KOMM-AN NRW, besuchten nun das Integrations- und Begegnungszentrum der Gemeinde.

Bürgermeister Matthias Möllers und Sozialarbeiter Amir Tadres begrüßten Vertreterinnen des Teams der ehrenamtlichen Helfer und stellten die vielen von der Gemeinde ins Leben gerufenen Projekte vor. Die interkulturelle Öffnung aller gesellschaftlicher Ebenen, ob in der Arbeit oder der Freizeit, und vor allem das Erlernen der deutschen Sprache sind wesentliche Voraussetzungen für eine gelingende Integration. Dieses Wissen wird in Altenbeken jeden Tag durch das große Engagement des Ehrenamtes aber auch der hauptamtlichen Mitarbeiter der Gemeinde in der Praxis umgesetzt. Über 40 ehrenamtliche Helfer stehen im Dolmetscherpool der Gemeinde zur Verfügung und werden immer wieder in unterschiedlichsten Situationen zur Unterstützung gerufen.

Ob Bewegungstraining für Geflüchtete, ein Frauen Café oder die Begleitung bei Behördengängen, in Altenbeken ist man programmatisch gut aufgestellt. Das Integrationszentrum am Ossensteg und ein Seminarraum in Schwaney bieten für die vielen Unterstützungsprogramme gute Bedingungen.
Auch die Vermittlung von Arbeitsplätzen gehört zum Angebot von Amir Tadres und hört damit noch nicht auf. „Sprachunterricht für Bauarbeiter“ ist eine weitere Maßnahme die auf Wunsch einiger Arbeitgeber ins Leben gerufen und seitdem erfolgreich durchgeführt wird.

Herr Lünz sicherte Bürgermeister Matthias Möllers im Gespräch zu, sich dafür einzusetzen, dass weiterhin Fördergelder aus dem Förderprogramm KOMM-AN NRW zur Verfügung gestellt werden können und hofft auf eine langfristige Perspektive für die Fortführung und Weiterentwicklung der erfolgreichen Integrationsarbeit in Altenbeken durch das Ehrenamt.

Zum Abschluss des Treffens bedankten sich Bürgermeister Möllers und die Vertreter der Kreisverwaltung besonders bei den ehrenamtlich Tätigen und bei Amir Tadres für ihr großes und vielseitiges Engagement.

Ansprechpartner Gemeinde Altenbeken

Sie haben Fragen rund um das Thema Integration? Dann wenden Sie sich gern an unseren Ansprechpartner!