Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Wie wollen wir in Zukunft wohnen?

16.11.2021

Die Gemeinde lädt Interessierte zu einer Bürgerversammlung zum geplanten Wohnpark Egge in Altenbeken ein.

Altenbekens Projektidee vom Wohnpark Egge als LandQuartier der Zukunft wurde letztes Jahr im Rahmen der REGIONALE 2022 als Modellprojekt ausgewählt, weil sie beispielhaft zeigt, wie modernes Leben auf dem Land aussehen kann. In einer Bürgerversammlung am 25. November sollen jetzt erste Planungen vorgestellt werden.

Im Kern geht es um die Entwicklung von innovativen und beispielhaften Wohnmodellen, denn die Herausforderungen in den Städten und auf dem Land sind ziemlich unterschiedlich. Dabei stützt sich Altenbekens Projektidee im Wesentlichen auf ein Wohn-Vorhaben der Gemeinde an der Christian-Schütze-Straße, welches schon länger angestrebt wurde. Das gemeindeeigene, zentral in der Ortsmitte gelegene Gelände umfasst eine Fläche von fast einem Hektar und wird von der Beke durchzogen.

Hier könnte das LandQuartier der Zukunft entstehen.
Hier könnte das LandQuartier der Zukunft entstehen.

Konkret handelt es sich um ein Wohnprojekt der Zukunft für das Zusammenleben im ländlichen Raum. Es geht um unterschiedliche Zielgruppen mit einem Schwerpunkt im Seniorenbereich und um vielfältige Angebote im Umfeld des Wohnens.

In den letzten Monaten konnte die Projektidee reifen. Die Gemeinde wurde dabei fachkundig vom Büro für Architektur- und Städtebau De Zwarte Hond begleitet und beraten, die jetzt erste Planungen vorstellen werden. Fünfzig Prozent der Kosten für die städtebauliche Rahmenplanung wurden dabei von der Landesinitiative „Bauland an der Schiene“ übernommen. Das Land fördert damit Siedlungsentwicklungen an Bahn-Haltepunkten. Der Eigenanteil der Gemeinde lag bei ca. 6.000 Euro.

Am 25. November lädt die Gemeinde interessierte Bürgerinnen und Bürger, potenzielle Investoren und Partner ein, sich über den geplanten Wohnpark Egge zu informieren. Ab 18 Uhr stellen die Planer von De Zwarte Hond in der Aula im Schulzentrum Altenbeken ihre Entwürfe vor. Wie Bürgermeister Matthias Möllers betont, geht es an diesem Abend neben der Information auch in besonderem Maße um den Dialog. Im Gespräch miteinander sollen Meinungen ausgetauscht und Fragen geklärt werden. „Wir wollen zum Beispiel wissen, was ein seniorengerechtes Quartier bieten sollte, damit ältere Menschen gern dort leben wollen. Und was muss bedacht werden, um Menschen die Entscheidung zu erleichtern, ihr Haus, in dem ihnen das Wohnen zu beschwerlich geworden ist, zugunsten einer Wohnung im Wohnpark Egge zu veräußern?“. Anwohner und potenzielle Nutzer, Auftraggeber und potenzielle Investoren sollen so intensiv in den Entwurfsprozess eingebunden werden.

Die Veranstaltung richtet sich aber keineswegs nur an Senioren. Vielmehr soll der Wohnpark Egge ja ein gemischtes Quartier mit Platz für Jung & Alt sein. Insofern sind alle am Thema Interessierten herzlich eingeladen.

Wann: Donnerstag, 25. November 2021 ab 18 Uhr
Wo:      Aula Schulzentrum Altenbeken, Gardeweg

Es gilt die 2G-Regel: Teilnehmer müssen sich als Geimpfter oder Genesener ausweisen. Zudem gilt während der gesamten Veranstaltung Maskenpflicht.

Um vorherige Anmeldung unter bltplnngltnbknd bzw. 05255-120031 wird gebeten.

Viadukt Wanderweg
Logo Viadukt Radweg
Naturerbe Wanderwelt
 

Kontakt

Gemeinde Altenbeken
Bahnhofstraße 5a
33184 Altenbeken

Telefon 05255 1200-0
Telefax 05255 1200-33
E-Mail nfltnbknd

 
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Erklärung zum Datenschutz