Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Klimaschutz und Klimaanpassung

Im Lauf der Geschichte hat sich das Klima auf der Erde immer wieder verändert. Der Wechsel zwischen Kalt- und Warmzeiten hatte allerdings natürliche Ursachen und ganz andere Geschwindigkeiten. Was sich heute in wenigen Generationen verändert, brauchte in den natürlichen Prozessen mehrere tausend Jahre. Die überwiegende Mehrheit der Klimaforscher hat keinen Zweifel mehr, dass der Mensch zum Treibhauseffekt und Klimawandel entscheidend beiträgt. Ob Maßnahmen zur Energieeinsparung, klimafreundliches Leben oder die Förderung von Wissen um eine nachhaltige Entwicklung - es gibt viele Handlungsmöglichkeiten.

Photovoltaikanlage auf dem Dach des Altenbekener Bauhofes
 

Klimapolitische Leitziele der Gemeinde Altenbeken

Leitbild/Leitziele der Gemeinde Altenbeken

In der Vergangenheit gab es in der Gemeinde Altenbeken trotz eines ausgeprägt vorhandenen Klimabewusstseins noch kein schriftlich fixiertes Leitbild zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung. In einem ersten Schritt auf dem Weg zur Erstellung eines Leitbildes hat der Rat der Gemeinde Altenbeken am 19. Juni 2008 folgende Ziele einstimmig beschlossen:

Angesichts der unverkennbaren durch Menschen verursachten Veränderungen des globalen und lokalen Klimas und der damit einhergehenden bereits spürbaren und noch zu erwartenden Wetterextreme sowie der explodierenden Energiepreise, wollen wir als Gemeinde unseren Beitrag dazu leisten,

  • die globalen Klimaveränderungen zu begrenzen
  • die unvermeidbaren Folgen des Klimawandels zu bewältigen und
  • die Energiepreise bezahlbar zu erhalten.

Wir beabsichtigen daher:

  • den schädlichen Ausstoß der Klimagase (vor allem CO₂) auf der Basis des Jahres 1990 massiv und nachhaltig zu reduzieren, insbesondere durch Energieeinsparungen und durch den Einsatz klimafreundlicher Energien und dieses durch Fakten zu belegen.
  • bezogen auf die nicht mehr vermeidbaren Auswirkungen des Klimawandels Anpassungsstrategien zu entwickeln und uns auf die Bewältigung dennoch auftretender Gefahren-/Schadenslagen vorzubereiten.

Wir werden diese Schritte nicht nur als Rat und Verwaltung im Bereich der eigenen Liegenschaften umsetzen, sondern in einer Netzwerkpartnerschaft und unter bürgerschaftlicher und wissenschaftlicher Beteiligung alle gesellschaftlichen Kräfte einbeziehen. Ziel ist eine integrative Gesamtstrategie für die Gemeinde Altenbeken.

klimafreundlich leben

Wohnen

Um Emissionen und Kosten zu senken, schauen Sie sich doch mal Ihre Heizkosten und den Wasserverbrauch an oder überprüfen Sie die Beleuchtung zu Hause. 

Klimaschutzbeauftragter der Gemeinde

Klimaschutzkonzept

Die Gemeinde Altenbeken hat in den letzten Jahren zahlreiche klimaschutzrelevante Projekte geplant und umgesetzt. Zukünftig sollen Projekte in Sachen Klimaschutz in einem Klimaschutzkonzept erarbeitet, priorisiert und festgeschrieben und letztlich auch umgesetzt werden.

Durch Zuwendungen aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit wird das Vorhaben "KSI: Fokusberatung Klimaschutz Gemeinde Altenbeken“ gefördert.
- Projekttitel: "KSI: Fokusberatung Klimaschutz Gemeinde Altenbeken“
- Laufzeit: 01.10.2020 bis 31.03.2022
- Förderkennzeichen: 67K14887
Mit der vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit geförderten „Fokusberatung“ der Nationalen Klimaschutzinitiative möchte die Gemeinde Altenbeken die vielen bereits realisierten Energie- und Klimaschutzmaßnahmen und Projekte zusammenführen, einen Überblick gewinnen und eine Strategie für die weitere Klimaschutzarbeit entwickeln.
Die Gemeinde hat für die Projektabwicklung das Beratungsunternehmen energielenker aus Greven beauftragt. Im Rahmen der Fokusberatung soll neben einer Bestandsaufnahme, der Einbindung verschiedener Akteure eine SWOT Analyse durchgeführt werden, um die Stärken, Schwächen, Chancen wie auch Risiken zu identifizieren, aufzugreifen und in die weiteren Aktivitäten einzubinden.

Logo Nationale Klimaschutzinitiative

Nationale Klimaschutzinitiative (NKI)

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab. Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.
Weiterführende Informationen über die Nationale Klimaschutzinitiative sind auf der Seite des Bundesministeriums Wirtschaft und Klimaschutz unter www.klimaschutz.de und auf der Seite des Projektträgers Zukunft Umwelt Gesellschaft (ZUG) abrufbar.

 
Viadukt Wanderweg
Logo Viadukt Radweg
Naturerbe Wanderwelt
 

Kontakt

Gemeinde Altenbeken
Bahnhofstraße 5a
33184 Altenbeken

Telefon 05255 1200-0
Telefax 05255 1200-33
E-Mail nfltnbknd